LaserTag

Natürlich wird auch Spaß bei der Feuerwehr großgeschrieben. Aus diesem Grund waren 18 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung am Sonntag LaserTag spielen. Gespielt wurde in zwei Teams und es galt möglichst viele Punkte zu erreichen. Punktabzug gab es, wenn man selbst getroffen wurde und Punkte sammeln konnte man, indem man einen Mitspieler aus dem gegnerischen Team abschoss. Glücklicherweise gab es eine Station, an der man seine Leben und Schüsse aufladen konnte, sonst wäre das Spiel schnell vorbei gewesen und so traf man häufig seine Mitspieler an besagten Stationen an.
Der Ausflug hat allen Beteiligten mächtig Spaß gemacht und anschließend ließ man den Tag mit leckerer Pizza im Gerätehaus ausklingen weiterlesen

Turnhalle

Um sich auch im Winter fit für den Übungs- und Einsatzdienst zu halten steht uns schon seit Jahren von Oktober bis März Montags und Mittwochs die Turnhalle der Bilzbergschule für je 1,5 Stunden zur Verfügung. Montags wird das Angebot von der Einsatzabteilung genutzt und Mittwochs von unserer Jugendfeuerwehr. Seit diesem Jahr kommt die Jugendfeuerwehr Sarrod/Rebsdorf/Rabenstein auch Mittwochs zu unserem Termin in die Halle. Es werden die verschiedensten Spiele gespielt die man unter anderem aus dem Schulsport kennt. Am meisten wird wohl Dogeball und Zombiball gespielt. Aber auch das alt bekannte Völkerball oder Hasenjagd ist oft dabei. weiterlesen

Übungsabend Objektkunde

Am gestrigen Donnerstag Abend traf sich die Einsatzabteilung am Feuerwehrgerätehaus zum regelmäßigen Übungsabend.
Als Thema für diese Woche wurde Objektkunde gewählt.
Um ca. 19:00 fuhren die 15 Teilnehmer zur Firma Eurotonic in Ulmbach.
Geschäftsführer Dieter Herber und sein Sohn Henrik Herber führten die Gruppe durch die Produktionsräume, Lagerhallen und Büroräume des Unternehmens, das für die Herstellung von intelligenter Heizungssteuerung bekannt ist.
Während der Führung wurde besonders auf Fluchtwege, Zugangsmöglichkeiten für die Feuerwehr und andere bauliche Gegebenheiten eingegangen. weiterlesen

Wasser im Gebäude

Wir wurden um kurz vor 23 Uhr in die Steinauer Straße gerufen. Dort trat in einem Gebäude Wasser aus den Bodeneinläufen aus und lief in den Keller. Die Anwohner hatten schon selbst Maßnahmen mit Tauchpumpe und Putzlappen ergriffen sodas wir uns auf die Suche nach der Ursache machen konnten. Nach öffnen der Kanalschächte in der Steinauer Straße konnten wir eine Verstopfung zwischen zwei Schächten ausfindig machen die den Rückstau in das Gebäude verursachte. Von dem freien Schacht aus wurde mit einem C-Schlauch mit einem Kanalreinigungsaufsatz der Kanal gespült und so die Verstopfung beseitigt. weiterlesen