Türöffnung

Auf Anforderung der Polizei sollte eine Tür geöffnet werden, aber durch gutes zureden konnte die betroffene Person dazu gebracht werden die Tür Eigenständig zu öffnen. So konnten wir ohne Tätigkeit wieder abrücken.

Baum auf Straße Teil 2

So ereichten wir nach einer halben Stunde schließlich die eigentliche Einsatzstelle. Auch dieser Baum wurde zerkleinert und anschließend mit Unterstützung der Straßenmeisterei die Straße geräumt und gesäubert. Nach fast zwei Stunden war dann die Straße wieder frei befahrbar.

Baum auf Straße Teil 1

Pünktlich zu unserem Übungsabend zog ein schweres Gewitter mit Starkregen über den Ortsbereich. Kurze Zeit später wurden wir telefonisch über einen Baum auf der Straße zwischen Ulmbach und Rabenstein informiert. Schon auf dem Weg zu der eigentlichen Einsatzstelle mussten wir mehrere größere Äste von der Straße räumen bis uns schließlich ein anderer Baum den Weg versperrte. Dieser wurde  zerkleinert und am Straßenrand abgelegt. weiterlesen

Minigolf

Am letzen Freitag fuhren wir bei herlichem Sommerwetter zum Minigolf spielen nach Bad Soden. In Zwei Gruppen aufgeteilt brauchten wir für die 18 Bahnen fast zwei Stunden. Der beste von uns benötigte nur 41 Schläge für alle Bahnen. Im Anschluss ging es noch nach Salmünster zum Pizza essen.

+*0+*

Alarmübung in der Schule

Gemeinsame Übung mit der Wehr Sarrod/Rebsdorf/Rabenstein

Am 16. Juli wurden wir um 19:28 Uhr zusammen mit der Wehr Sarrod/Rebsdorf/Rabenstein zu einem angenommenen Kellerbrand in die Bilzbergschule Ulmbach alarmiert.
Bei Arbeiten an den Heilöltanks kam es zu einer Verpuffung im Bereich des Kellers und ein Mitarbeiter wurde vermisst. Durch die starke Rauchentwicklung konnten vier Schüler das Gebäude nicht mehr über das Treppenhaus verlassen.
Das zuerst eintreffende LF 10 von Ulmbach übernahm sofort die Menschenrettung und Brandbekämpfung im Keller. Hierzu gingen zwei Trupps unter Atemschutz mit jeweils einem C-Rohr in den Keller vor. Die Wasserversorgung wurde zunächst vom TLF Ulmbach und anschließend von einem Unterflurhydranten in der Alten Steinauer Str. sichergestellt. Die Wehr Sarrod rettete die vier Schüler aus dem 1. OG über die Steckleiter und half anschließend mit Atemschutzgeräteträgern beim Kellerbrand. Von der Wehr Rebsdorf/Rabenstein wurde eine zweite Wasserversorgung von einem Hydranten in der Straße „Am Steiner Loh“ aufgebaut. Desweiteren wurde ein Schaumangriff aufgebaut um den Tankraum über die Beschäumungsöffung mit Schaum zu füllen.
Nach gut 1,5 Stunden Übung bei sehr heißen Temperaturen konnte ein positives Fazit gezogen werden. Zum Abschluss gab es dann noch Würchsten vom Grill.
weiterlesen