Feuerwehr Steinau Ulmbach Brandeinsatz

Pkw Brand A66

Heute Vormittag wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Steinau zu einem brennenden Pkw auf die A66 Schlüchtern Süd Richtung Schlüchtern Nord alarmiert. Ein VW Bus hatte im Motorraum Feuer gefangen und stand in der Abfahrt Schlüchtern Nord. Das Feuer wurde durch einen Trupp unter PA von der Feuerwehr Steinau gelöscht. Da sich der VW Bus nicht mehr auf der Autobahn befand wurde unsere Unterstützung nicht benötigt. So konnten wir gleich wieder den Rückweg antreten. weiterlesen

Feuerwehr Steinau Ulmbach Vorraushelfer

Voraushelfer

Zu unseren Voraushelfer Einsätzen gibt es aus Rücksichtnahme auf die betroffenen Personen keine Details.

Wichtiger Hinweis zu unseren Einsatzberichten: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich auch mit Fotos über unsere Einsätze. Fotos werden natürlich erst gemacht, wenn der Einsatz dies ohne Beeinträchtigungen zulässt ! Es werden keine Fotos von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie trotz aller Sorgfalt Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns. Sie ereichen uns unter der Mail Adresse: Info@feuerwehr-ulmbach.de weiterlesen

Einsatzvorbereitung wegen der anhaltenden Trockenheit

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz. Unter diesem Motto machten sich am Montagabend nach dem PKW Brand vier Kameraden mit dem LF10 und einem Traktor mit Güllefass auf den Weg zum Brunnen am Sportplatz. Durch die langanhaltende Trockenheit kommt es überall vermehrt zu Wald- und Flächenbränden. Bei solchen Einsätzen wird meistens viel Wasser weit abseits von möglichen Wasserentnahmestellen benötigt. Hier werden wir immer wieder von den Landwirten mit ihren Güllefässern unterstützt, die dann im Einsatzfall mit Wasser gefüllt werden. In unserem Bereich stehen Fässer mit einem Volumen von 6000 Liter bis 18000 Liter zur Verfügung. Bei Flächenbränden kann das Wasser dann direkt auf die betroffene Fläche aufgebracht werden. Bei Waldbränden können Faltbehälter als Puffer von den Landwirten gefüllt werden oder das Fass selbst dient als Puffer. Bei extremer Trockenheit wie sie im Moment herrscht wird je nach Bedarf und Möglichkeit das ein oder andere Fass sicherheitshalber mit Wasser gefüllt, um im Einsatzfall schnell handeln zu können. Da wir auch hier an die Umwelt denken wird dafür kein Trinkwasser genutzt, sondern das Wasser aus dem Brunnen beim Sportplatz. Wir hoffen natürlich das wir die Fässer nicht einsetzen müssen und bedanken uns auf diesem Weg schon mal recht herzlich bei allen Landwirten, die uns hier jedes Jahr bei dieser Maßnahme tatkräftig unterstützen. weiterlesen

PKW Brand

Nach dem Einsatzreichen Wochenende fängt auch die neue Woche gleich wieder mit einem Einsatz an, der vierte in vier Tagen. Heute Nachmittag wurden wir zu einem PKW Brand auf die Strecke Ulmbach Richtung Steinau alarmiert. Vermutlich trat durch einen technischen Defekt Öl aus und entzündete  sich an den heißen Bauteilen. Durch den Wehrführer der Wehr Uerzell/Neustall der zufällig an der Einsatzstelle vorbei kam konnte das Feuer mit einem Pulverlöscher weitgehendst gelöscht werden. Wir führten noch Nachlöscharbeiten mit dem Schnellangriff durch und kühlten den Motor ab. Im Anschluss mussten dann noch ausgelaufene Betriebsmittel aufgenommen werden. Die Strecke war für ca. eine halbe Stunde voll gesperrt. weiterlesen

Flächenbrand

Zum dritten Einsatz an diesem Wochenende sind wir heute Nachmittag zu einem Flächenbrand im Märzgrund alarmiert worden. Hier stand eine Wiese und die angrenzende Hecke auf ca. 1000 m² in Flammen. Durch den starken Wind breitete sich das Feuer sehr schnell aus und drohte auch auf eine Feldscheune überzugreifen. Mit insgesamt vier Strahlrohren von beiden Wasserführenden Fahrzeugen konnte das Feuer zügig gestoppt werden. Ein Kamerad vom benachtbarten Aussiedlerhof war dann auch sehr schnell mit seinem Tracktor und einer Scheibenegge zur stelle und bearbeitete die Wiese rundherum um das Feuer einzudämmen. Wir löschten mit 4800 Litern Wasser die Hecke und Ränder noch ab. Im Anschluss mussten die Fahrzeuge wieder bestückt und gereinigt werden. weiterlesen