LKW Brand A66

Heute Vormittag wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Steinau und dem Rettungsdienst auf die A66 Schlüchtern Süd Richtung Nord alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte, war eine Rauchentwicklung aus dem Führerhaus zu erkennen. Im weitern Verlauf wurde das Führerhaus nach vorne gekippt, um den Entstehungsbrand im Motorraum zu löschen. Das eingesetzte Löschwasser gefror sofort auf dem kalten Boden und so musste im Anschluss noch Salz gestreut werden. weiterlesen

Feuerwehr Steinau Ulmbach Brandeinsatz

Unklare Rauchentwicklung

Am späten Nachmittag wurden wir zu einer unklaren Rauchentwicklung alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich zum Glück heraus, dass es sich nur um einen kleinen Brand in einer Feuertonne handelte, der von den Anwohnern selbst gelöscht wurde. So konnten wir zügig die Rückfahrt antreten.

Betriebsmittelauslauf A66

Heute Mittag wurden wir durch die Feuerwehr Steinau zu einem Betriebsmittelauslauf auf die A66 Steinau Richtung Salmünster nach alarmiert. Kurz vor der Abfahrt Steinau hatte sich ein LKW den Tank beschädigt, sodass große Mengen Diesel ausliefen. Durch vorbeifahrende Fahrzeuge wurden die Betriebsmittel weit über die Fahrbahn verteilt. So kam es in Folge der rutschigen Fahrbahn in Richtung Salmünster zu einem Folgeunfall. Da die Steinauer Kräfte an der anderen Einsatzstelle gebunden waren, wurden wir nachgefordert. Ein PKW war ins Schleudern gekommen und landete im Straßengraben. Die Unfallstelle wurde bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes abgesichert. weiterlesen

Feuerwehr Steinau Ulmbach Vorraushelfer

Voraushelfer

Zu unseren Voraushelfer Einsätzen gibt es aus Rücksichtnahme auf die betroffenen Personen keine Details.

Brand im Gewerbebetrieb

Mit dem Stichwort „F3 – Brennt Gewerbebetrieb“ wurden wir in der Nacht von Montag auf Dienstag um 2:17 Uhr, zusammen mit den Feuerwehren Uerzell/Neustall, Hintersteinau, Steinau und Kressenbach, alarmiert. Die Produktionshalle eines holzverarbeitenden Betriebes in Neustall brannte. Bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte stand die komplette Halle in Vollbrand. Durch die Wehren Uerzell/Neustall und Hintersteinau wurde auf der rechten Hallenseite eine Riegelstellung zum Abschirmen des angrenzenden Wohnhauses aufgebaut und anschließend die Brandbekämpfung eingeleitet. Unser TLF 16/25 führte zusammen mit der Drehleiter aus Steinau die Brandbekämpfung auf der linken Hallenseite durch. Die Wasserentnahme erfolgte über drei Hydranten und wurde durch unzählige B-Schläuche an die einzelnen Abschnitte verteilt. weiterlesen